Fahne SV Maulsbach Fahne

Jahreshauptversammlung 2015

Protokoll
der ordentlichen
Jahreshauptversammlung
2015

Ort: Schützenhaus Maulsbach
Datum: 7. Februar 2015
Beginn: 20.00 Uhr
TOP I: Eröffnung und Begrüßung

Pünktlich um 20.00 Uhr eröffnet der 1. Vorsitzende Dirk Lichtenthäler die Versammlung. Er begrüßt alle anwesenden Mitglieder, insbesondere König Stefan I, Kronprinz Laura II, alle Ehrenmitglieder sowie den kompletten Jugendvorstand und den Ehrenvorsitzenden Günter Molly. Weiterhin begrüßt er den Ortsbürgermeister von Fiersbach Siegfried Krämer und den 1. Beigeordneten von Hirz-Maulsbach, Jörg Pfeiffer.

Er stellt fest, dass die Versammlung frist- und formgerecht einberufen wurde. Es liegen keine Anträge zur Änderung der Tagesordnung vor. Dirk Lichtenthäler bittet nun alle Anwesenden sich zu Ehren der verstorbenen Mitglieder Karl-Heinz Ross und Kurt Hoppach zu erheben, um ihnen eine Gedenkminute zu widmen

Es wird nochmals darauf hingewiesen, dass sich in die Anwesenheitsliste nur Vereinsmit-glieder eintragen dürfen. Wahlberechtigt ist, wer das 18. Lebensjahr vollendet hat oder Mit-glied im Jugendausschuss ist. Weiterhin teilt er der Versammlung mit, dass Getränke nur während der Versammlung kostenlos sind, Nach der Schließung der Versammlung hat jedes Mitglied seine Getränke selbst zu zahlen.
TOP II: Bekanntgabe des Protokolls der Jahreshauptversammlung 2014

Das Protokoll wurde erstmals mit der Versendung der Einladungen zur Jahreshauptver-sammlung auf unserer Homepage veröffentlicht. Alle Mitglieder hatten somit die Gelegenheit vor der Versammlung das Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung einzusehen. Aus diesem Grund wurden nur 10 Kopien ausgelegt. Diese Regelung wurde von den Mitgliedern gut angenommen. Dirk Lichtenthäler lässt über die Annahme des Protokolls abstimmen. In einer offenen Wahl wird das Protokoll einstimmig angenommen.
TOP III: Jahresbericht des Vorsitzenden

Dirk Lichtenthäler berichtet über die wichtigsten Veranstaltungen und Ereignisse des abge-laufenen Jahres. Einige Veranstaltungen und Termine hebt er besonders hervor.
Das Jahr begann am 05.02.2014 mit der Jugendversammlung. Dirk Lichtenthäler hat sich gefreut eine starke Jugend auf der Versammlung begrüßen zu dürfen. Er lobte die Jugendleiter Frank Schüler, Heinz Graf und Tobias Heidelbach. Sie sind inzwischen feste Führungskräfte unserer Jugend. Dabei lobt er Frank Schüler ganz besonders für seine schon 15-jährige fleißige und erfolgreiche Tätigkeit in dieser Position. Dafür bekam er auch den Pokal der Jugendleiter vom Bezirk als Lohn und Anerkennung. Dirk Lichtenthäler betont, dass unsere Investitionen in die Jugend sich gelohnt haben. Wir haben seit Jahren eine stabile Anzahl Jugendlicher im Verein. Die Jugendarbeit ist sehr erfolgreich.

Die Möhnensitzung ist im letzten Jahr erstmals ausgefallen. Leider haben sich keine Damen gefunden diese Veranstaltung zu organisieren. Es hatten sich jedoch einige Frauen privat im Schützenhaus getroffen und einen Möhnenkaffee durchgeführt. Leider finden sich in diesem Jahr keine Frauen, die auch eine solche kleine Veranstaltung organisieren.

Die Jahreshauptversammlung fand am 08.02.2014 statt. Er bedauert, dass wir seitdem immer noch keinen Nachfolger für unseren Hausmeister Ulrich Kählitz gefunden haben. Er ist froh dass sich Ulrich Kählitz weiter bereit erklärt das Amt auszuüben. Ansonsten gab es keine größeren Veränderungen im Vorstand sowie im Verein. Die zur Wahl anstehenden Amtsin-haber Elmar und Roman Deneu wurden durch Widerwahl im Amt bestätigt. Dirk Lichten-thäler lobt beide für ihren starken Einsatz für den Verein.

Der Preisskat fand in gewohnter Weise statt. Frank Heuten hat die Veranstaltung wie immer ohne Probleme durchgeführt.

Am Ostermontag gab es erstmals ein Osterfrühstück in Verbindung mit dem Familien- und Ostereierschießen. Diese Veranstaltung wurde sehr gut angenommen. Leider konnte damals unser amtierender König Christoph I aufgrund seines Unfalles nicht an der Veranstaltung teil-nehmen und ist heute noch erkrankt. Er wünscht ihm auf diesem Weg eine gute Genesung.
Er war ein vorbildlicher König, betont Dirk Lichtenthäler.

Eine gute Beteiligung konnte auch beim Kron- und Schülerprinzenschießen verzeichnet werden. Laura Lichtenthäler wurde Kronprinzessin und Antonia Peter Schülerprinzessin.
Über eine mangelnde Beteiligung an dieser Veranstaltung brauchen wir uns zum Glück nicht zu beklagen.

Das Schützenfest begann mit der „BIG FM Party Night“. Trotz sehr guter Werbung über viele Medien war die Veranstaltung kein Erfolg und wir hatten dadurch einen finanziellen Verlust.
Die fetten Jahre sind laut Dirk Lichtenthäler vorbei. Deshalb gibt es in diesem Jahr eine ganz normale Partynight.

In gewohnter Weise verlief der Samstag. Leider waren die Gastvereine wiedermal nicht so gut vertreten. An dieser Stelle bedankt er sich bei Sabine Heidelbach, die als amtierende Königin ohne ihren Mann „König Christoph I“, alle Aufgaben hervorragend wahrgenommen hat. An-
sonsten war der Abend gut besucht und die Stimmung im Zelt war sehr gut.

Der Zeltgottesdienst mit Pfarrer Prof. Dr. Dr. Otte war sehr gut besucht. Besonders hat es uns gefreut eine große Abordnung von der Musikkapelle „Kunst en Vermaak“ zu begrüßen.
Der Festzug ist leider wegen Regen ausgefallen. Der Nachmittag war trotzdem sehr schön und wurde unter anderem mit einen Konzert von unseren belgischen Freunden gestaltet. Am Abend hat Dirk Lichtenthäler im Zelt für alle Gäste „Eierschmeer“ in einer großen Pfanne zubereitet.

Beim Vogelschießen am Montag haben sich 40 Schützen beteiligt um die Außenteile abzu-schießen. Am Nachmittag war er sehr positiv überrascht, dass sich sieben Schützen für den Kampf um die Königswürde bereitstellten. Stefan Streginski, Horst Flemming, Gerd und Marita Peter, Wolfgang Wendel, Ottmar Nägelkrämer und Erwin Wetzig stellten sich zur Verfügung. Mit Stefan Streginski kommt wieder ein König aus Kescheid.

Die Vatertags Wanderung am 29. Mai ging zum Schützenverein Mühleip zu deren Königs-schießen. Der Tag verlief in gewohnter Weise ab.
Beim Königspokalschießen am 18. Juni haben leider sehr wenige Schützen teilgenommen. Leider nehmen an diesem Wettbewerb immer weniger Schützen teil. Er ruft die ehemaligen Majestäten auf, doch mal wieder am Königspokalschießen teilzunehmen.

Die Aktiven Feier wurde durch unsere Sportleiterinnen hervorragend vorbereitet. An der Stelle lobt Dirk Lichtenthähler die beiden Frauen für ihren vorbildlichen Einsatz.

Die 5. Rocknacht war wieder sehr gut besucht. Die Besucherzahlen sind inzwischen stabil. Leider vermisst er Besucher auch unserer Region. Die Gäste kommen meist von weiter weg.

Das Schlachtfest wurde diesmal mit dem Hobbyschießen zusammengelegt. Das ist auch eine Folge der geringeren Teilnehmerzahlen am Hobbyschießen. Ebenso geht die Anzahl der Gäste beim Schlachtfest zurück.

Der Verein besuchte die Hachenburger Brauerei mit über 30 Leuten. Nach der Brauereibe-sichtigung hatten wir noch einen schönen Abend im „Schallander“ der Brauerei. Ebenfalls mit über 30 Personen ging der Vereinsausflug ins Technikmuseum nach Sinsheim. Traditionell fanden noch die Senioren- und die Weihnachtsfeier statt.

In unserem Haus fand noch eine Kreis- und Bezirksmeisterschaft statt. Andrea Scherhag und Doris Lichtenthäler haben die Veranstaltungen hervorragend organisiert.

Wir mussten leider auch zwei Ehrenmitglieder zu Grabe tragen. Es wurden jedoch auch einige Jubiläen unserer Mitglieder besucht. Im 82. Jahr der Vereinsgeschichte konnten wir noch ein Gründungsmitglied der ersten Stunde, Otto Marenbach aus Fiersbach, zum Geburtstag gratulieren.

Sein besonderer Dank gilt Elmar Deneu der immer alles bestens organisiert und den Verein hervorragend managet. Er dankt auch Frank Heuten der immer zu Stelle ist. Weiterhin dankt er Roman Deneu für überdurchschnittlichen seinen Einsatz.
Reimund Seifen ist schon eine lebende Legende als Schriftführer und dankt auch ihm für seinen Einsatz.
Des Weiteren dankt er allen Helfern des Vereins, die immer zur Stelle sind, wenn sie gebraucht werden. Leider nimmt die Bereitschaft zu helfen immer mehr ab. Letztendlich stehen immer die „Selben“ da und helfen den Verein voran zu bringen. Viele erzählen immer was früher war, aber diese Leute sind nicht da, wenn sie gebraucht werden. Unser Verein ist einer der erfolgreichsten im Bezirk, dass solch auch bleiben, betont Dirk Lichtenthäler. Deshalb brauchen wir jede helfende Hand.

Der ausführliche Bericht des Vorsitzenden ist Anlage des Protokolls.
TOP IV: Kassenbericht

Stefan Molly trägt den Kassenbericht der Versammlung vor. Er verweist auf die Möglichkeit, dass das Kassenbuch bei ihm eingesehen werden kann. Er kann auf der Versammlung ja nur einen kleinen Überblick über die größten und bedeutendsten Geschäftsvorfälle geben.
Die gesamten Einnahmen belaufen sich auf 84.479,64 €
Dem gegenüber stehen Ausgaben von insgesamt 89.873,85 €.
Der Kassenbestand am 01.01.2014 beträgt 20.100,32 € und am 31.12.2014 noch 14.715,68 €.

Der Bericht ist Anlage des Protokolls.

Dirk Lichtenthäler bedankt sich für die Ausführungen bei Stefan Molly und bittet nun um den Bericht der Kassenprüfer.
TOP V: Bericht der Kassenprüfer

Die Kasse wurde am 20.10.2015 von Florian Klein, Michael Moritz und Kevin Lichtenthäler geprüft. Florian Klein berichtet von der Kassenprüfung und spricht Stefan Molly ein Lob für die Kassenführung aus.
Er dankt dem Schatzmeister und dem gesamten Vorstand für die geleistet Arbeit. Dann be-antragt er die Entlastung des Vorstandes.
Der Antrag wird bei 12 Enthaltungen und 40 Ja Stimmen angenommen.
Dirk Lichtenthäler bedankt sich bei Florian Klein für seinen Bericht.
TOP VI: Sportbericht

Doris Lichtenthäler verliest den Sportbericht. Vorher bedankt sie sich bei Andrea Scherhag für die sehr gute Unterstützung und Zusammenarbeit im vergangenen Jahr.

In Ihrem Bericht geht Doris Lichtenthäler auf Änderungen in der Sportordnung ein. Die Änderungen betreffen Schützen mit körperlicher Behinderung. Leider gab es in diesem Zusammenhang auch einige organisatorische Probleme zu meistern. Das hat alle Kräfte der beiden Sportleiterinnen beansprucht.

 

Der KK-Stand war im letzten Jahr sehr reparaturanfällig. Leider gab es oft Tage an denen nicht immer alle Stände funktionierten. An dieser Stelle dankt Doris Lichtenthäler ganz besonders Rene Nöttgen, der immer mit Rat und Tat zur Seite stand. Ebenso dankt sie Frank Heuten, Elmar Deneu und Dieter Kurtseifer die immer wieder bei Reparaturen geholfen haben. Hätten wir mehr solcher Leute die uns so tatkräftig unterstützen, wäre einiges viel einfacher, betont sie.

Im abgelaufenen Schützenjahr haben 34 Maulsbacher und 16 auswärtige Schützen für unseren Verein an Meisterschaften teilgenommen. Bei Kreismeisterschaften konnte 10 x Gold, 11 x Silber und 14-mal Bronze in der Einzelwertung errungen werden. Bei den Bezirksmeisterschaften konnten unsere Schützen 12 Erste, 13 Zweite und 7 Dritt Plätze belegen.
Weiterhin berichtet Sie von vielen Erfolgen unserer Schützen auf der Landesmeisterschaft. An der deutschen Meisterschaft nahmen Horst Flemming, Gerd Peter, Frank Schüler, Madlen Hartwig, Jessica Kern und Lena Küthe teil.

Sie beklagt die mangelnde Teilnahme an Vereinsmeisterschaften. Diese sind jedoch für weiterführende Meisterschaften Voraussetzung.

Unser Verein hat 57 Luftgewehrschützen und 26 KK Schützen. Einen besonderen Dank richtet Doris Lichtenthäler an die Mannschaftsführer.

Die erfolgreichsten Schützen im Jahr 2014 waren in der abgelaufenen Saison Horst Flemming, Andrea Scherhag und Kerstin Nägelkrämer.

Das Ostereier- und Familienschießen begann mit einem Frühstück. Die Veranstaltung wurde sehr gut angenommen. Leider nehmen immer weniger Gäste am Ostereierschießen teil.

Das Kron– und Schülerprinzenschießen sowie das Vogelschießen auf dem Schützenfest verliefen reibungslos. Es freut Sie, dass es sieben Anwärter um die Königswürde gab.

Auf der Aktiven Feier wurden die Vereinsbestenpokale vergeben. Horst Flemming errang diesen zum 4. Mal in der Disziplin LG. Den Pokal darf er aber nicht behalten, da dort alle Namen der bisherigen Pokalsieger festgehalten sind. Horst Flemming bekommt einen gesonderten Pokal dafür, dass er 4 Mal hintereinander den Pokal errungen hat.

Beim Hobbyschießen stellt sie fest, dass es kaum noch interessierte Gruppen und Vereine gibt, die an diesem Wettbewerb teilnehmen wollen. Hier muss noch überlegt werden, wie der Wettbewerb in Zukunft gestaltet werden soll.

Am Schluss bedankt sie sich bei allen Schützen, die sie und Andreas Scherhag unterstützt haben. Andrea Scherhag teilt mit, dass sie aufgrund ihrer Schwangerschaft in einigen Mo-naten das Amt nur sehr eingeschränkt ausüben kann. Es wird deshalb eine Schwangerschafts-vertretung gesucht. Dirk Lichtenthäler gratuliert Andrea Scherhag zur Schwangerschaft. Dann lobt er Andrea Scherhag und Doris Lichtenthäler für deren vorbildlichen Einsatz. Dafür gibt es von der Versammlung einen großen Applaus.

Der Bericht liegt dem Protokoll ebenfalls als Anlage bei.

Der Jugendbericht wird vom Jugendleiter Frank Schüler vorgetragen. Er berichtet von den Sport- und Gesellschaftlichen Ergebnissen. Besondere Höhepunkte waren das Familien-schießen an Ostern, das Prinzenschießen, das Grillen im Sommer und der Bezirksjugendtag in Oberrod. Der Höhepunkt des Jahres war der Ausflug nach „FortFun“ im Sauerland. Viel Spaß hat das Plätzchenbacken zu Weihnachten gemacht. In seinem Bericht führt er alle Aktivitäten unserer Schützenjugend auf. Am Schluss bedankt er sich bei allen Helfern, die ihn im abge-
laufenen Jahr unterstützt haben.

Dirk Lichtenthäler bedankt sich bei Frank Schüler für seinen vorbildlichen Einsatz für die Jugend. Er kann auf eine über 15 Jahre lange erfolgreiche Jugendarbeit zurück blicken. Einen Dank richtet er auch an Heinz Graf und Tobias Heidelbach, die ihn das ganze Jahr über hervorragend bei der Jugendarbeit unterstützen.

Doris Lichtenthäler erwähnt noch, dass die Raucher nun im Vorraum des KK-Standes rauchen können. Dort wurde eine Raucherecke eingerichtet.

TOP VII: Satzungsänderung

Im letzten Jahr wurde auf der Jahreshauptversammlung beschlossen, das auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung über eine Satzungsänderung abgestimmt wird. Der § 4 Abs. 4 soll wie folgt geändert werden:
„Mitglieder, die sich um den Verein besondere Verdienste erworben haben, können vom Vorstand zu Ehrenmitgliedern ernannt werden. Mitglieder, die das 70. Lebensjahr erreicht haben und 25 Jahre Mitglied im Verein sind, werden zu Ehrenmitgliedern ernannt. Ehrenmitglieder sind von Beitragszahlung befreit. „

Dirk Lichtenthäler stellt der Versammlung die alte und neue Version dieses Absatzes der Satzung vor. Er geht dabei auf die demographische Entwicklung insgesamt und die Ent-wicklung in unserem Verein ein. Es entsteht keine Diskussion und Dirk Lichtenthäler lässt ab- stimmen. In einer offenen Abstimmung wird die Satzungsänderung mit 51 Ja-Stimmen und einer Enthaltung angenommen.
TOP VIII: Wahlen

1. Jugendausschuss
Nach der Wahl der Jugend setzt sich der Jugendausschuss wie folgt zusammen:

1. Jugendleiter: Frank Schüler
2. Jugendleiter: Heinz Graf
3. Jugendleiter: Tobias Heidelbach
1. Jugendsprecher – Jonas Heuten
2. Jugendsprecher – Manuel Schmidt
1. Jugendsprecherin – Laura Lichtenthäler
2. Jugendsprecherin – Laura Seifen
Vertreterin für kulturelle Angelegenheiten – Antonia Peter
Vertreter für sportliche Angelegenheiten – Jessica Kern

Die Wahl der Jugend wird von der Versammlung einstimmig bestätigt. Die Versammlung spendet der Jugend einen starken Applaus. Dirk Lichtenthäler bedankt sich noch einmal bei den drei Jugendleitern für deren unermüdlichen erfolgreichen Einsatz für unsere Jugend. Zum Glück ist unsere Jugend keine Baustelle, betont er. Auch die Jugendleiter bekommen einen starken Applaus.
2. Vorstandswahlen

– Zeugwart
Der bisherige Amtsinhaber Dieter Kurtseifer, wird von Dirk Lichtenthäler für seinen bisherigen Einsatz gelobt. Er wird Widerwahl vorgeschlagen, andere Vorschläge werden nicht gemacht.
Dieter Kurtseifer wird bei einer Enthaltung und 51 Ja-Stimmen gewählt, er nimmt die Wahl an.

Dirk Lichtenthäler ruft an der Stelle die Versammlung auf, noch nach einem Nachfolger für Ulrich Kählitz zu suchen. Es ist schade dass sich für dieses Amt kein Nachfolger findet. Eben- so macht er noch mal klar, dass noch eine Schwangerschaftsvertretung für Andrea Scherhag gesucht wird.
TOP IX: Wahl der Kassenprüfer

Es werden die Mitglieder Jürgen Kählitz, Jörg Pfeiffer und Martin Krämer vorgeschlagen. In einer offenen Wahl werden alle 3 im Block bei drei Enthaltungen und 49 Ja-Stimmen gewählt Sie nehmen alle die Wahl an.
TOP X: Veranstaltungen und Termine

Bevor Dirk Lichtenthäler zum eigentlichen Thema kommt, werden noch zwei Ehrungen vorgenommen.

Andrea Scherhag wird die große Verdienstnadel in Bronze des RSB verliehen. König Stefan I nimmt die Auszeichnung vor. Er steckt ihr die Nadel an und übergibt die Urkunde. Dirk Lichtenthäler bedankt sich noch mal recht herzlich für die bisher vorbildlich geleistet Arbeit im Verein. Die Versammlung spendet Andreas Scherhag einen großen Applaus.

Die große silberne Verdienstnadel des RSB erhält Manfred Heuten. Neben seinen sportlichen Aktivitäten lobt Dirk Lichtenthäler seine langjährigen Aktivitäten für den Verein. Die Urkunde und die Nadel werden von König Stefan I. übergeben.
Im Anschluss nennt Dirk Lichtenthäler noch einmal alle anstehenden Termine und Veran-staltungen, die für 2015 anstehen. So wurde kurzfristig eine Fischessen für Aschermittwoch eingeplant. Interessenten können sich in der Anmeldeliste an der Infotafel eintragen. Das Essen wird von Hannelore und Edgar Marenbach vorbereitet. Es gibt Matjes mit Sahnesoße und Salzkartoffeln.

Es findet auch wieder ein Vereinsausflug statt. Das Ziel ist noch offen. In Kürze gibt es dazu mehr Informationen. Vorschläge werden gerne entgegengenommen.

Beim Zeltaufbau für das Schützenfest gehen die Helferzahlen leider auch seit Jahren zurück. Dirk Lichtenthäler ruft die Versammlung, die Tage vor dem Schützenfest bei den Vorberei-tungen wieder stärker mitzuhelfen.

Für das Jahr 2016 plant unser Verein eine „Apreskiparty“ in unserem Haus. Die genaueren Einzelheiten werden über das Jahr geplant. Dieser Vorschlag findet eine positive Resonanz in der Versammlung.

Beim Königspokalschießen gehen die Teilnehmerzahlen seit Jahren zurück. Dirk Lichten-thäler ruft noch mal alle ehemaligen Majestäten auf in Zukunft an dem Wettbewerb teilzunehmen.
TOP XI: Verschiedenes

Für die Infotafel im Schützenhaus werden noch werbende Firmen gesucht, informiert Dirk Lichtenthäler. Er bitte die Schützen bei befreundeten Firmen mal nachzufragen, ob jemand eine Werbung schalten möchte.

Der Losverkauf „Lottozusatzzahl“ zur Unterstützung unseres Patenkindes beginnt wieder. Alle die ein Los kaufen wollen, können sich bei Elmar Deneu melden, informiert Dirk Lichtenthäler. Bisher war die Teilnahme noch sehr schleppend. Zudem machen bei der Aktion immer weniger Teilnehmer mit. Bis zum 28.02.2015 können noch Lose erworben werden. Dirk Lichtenthäler und Elmar Deneu erklären der Versammlung noch mal Sinn und Zweck der Aktion. Daraufhin entscheidet sich Winfried Kessler spontan in Zukunft unser Patenkind mit zu unterstützen. Er kannte unser Projekt bisher nicht.

Es sind leider immer noch keine neuen Helfer gefunden, die sich um unser Sparkästchen kümmern. Nach einer kurzen Diskussion erklärt sich Dieter Kurtseifer bereit, in Zukunft das Sparkästchen weiter zu leeren. Er möchte jedoch weitere Helfer haben. Winfried Kessler erklärt sich bereit, in Zukunft zu helfen. Weitere Helfer finden sich leider an diesem Abend nicht. Zumindest werden Dieter Kurtseifer und Winfried Kessler alles Organisatorische in die Wege leiten, damit bald wieder gespart werden. Unabhängig davon werden noch weitere Helfer gesucht.

Dirk Lichtenthäler betont noch einmal, dass die wirtschaftliche Lage unseres Vereins nur verbessert werden kann, wenn unserer Veranstaltungen stärker besucht werden. Zudem werden mehr Helfer gesucht, damit die Veranstaltungen überhaupt durchgeführt werden können. Wer den Verein nach vorne bringen will, muss auch sich dafür mit seiner Hilfe einbringen. Er fordert die Mitglieder durch mehr Bereitschaft im Verein zu helfen, damit wir weiter so erfolgreich bleiben.

Bevor Dirk Lichtenthäler zum Schluss kommt, meldet sich Frank Heuten zu Wort. Er bedankt sich an der Stelle im Namen des Vereins bei Dirk Lichtenthäler für dessen unermüdlichen Einsatz und seine Führungsstärke. Die Versammlung spendet Dirk Lichtenthäler einen großen Applaus.

Weitere Wortmeldungen kommen keine aus der Versammlung. Dirk Lichtenthäler bedankt sich dann bei Edgar Marenbach, Klaus Wolter und Arno Müller, die für die Bedienung und die Verpflegung an diesem Abend gesorgt haben.

Gegen 21.20 Uhr schließt der Vorsitzende die Versammlung. Er macht noch einmal darauf Aufmerksam, dass nach Ende der Versammlung alle Getränke bezahlt werden müssen und wünscht guten Appetit beim anschließenden Fleischwurstessen.

Dirk Lichtenthäler       Elmar Deneu             Reimund Seifen
1. Vorsitzender           Vereinsmanager         Schriftführer

Anschrift:

Schützenhaus Maulsbach
Fiersbacher Straße
57635 Hirz-Maulsbach
Tel.: 02686 / 8488
info@sv-maulsbach.de

So finden Sie uns:

Karte Maulsbach

WappenÖffnungszeiten:

Mittwoch Jugendtraining:
17:30 Uhr - 19 Uhr
Donnerstag Offenes Training: 20 Uhr - 23 Uhr

Umsetzung: ascheid.net